> Ratgeber > Kontaktanzeigen & Profile > Ich über mich - Ihr Hingucker Nr. 1

Kontaktanzeigen & Profile

Ich über mich - Ihr Hingucker Nr. 1

Ich soll was schreiben? Über mich?! Ja, sollen Sie - die Seite "Ich über mich" macht Ihr gay-Parship-Profil erst komplett. Es ist jedoch gar nicht so schwer, die richtigen Worte zu finden. Hier die sieben besten Tipps!

Ich über mich - Ihr Hingucker Nr. 1 © istockphoto.com

1. Nutzen Sie Ihre Chance

"Ich erzähle lieber persönlich von mir, wenn ich weiß, was die anderen genau wissen wollen." Denken Sie auch so? Die Chance für einen Austausch müssen Sie aber erst einmal bekommen - und genau dazu dient "Ich über mich". Niemand verlangt von Ihnen, vorab schon Ihr ganzes Pulver zu verschießen. Etwas intimere Themen haben ohnehin erst im individuellen Kontakt ihren Platz. Doch so viel steht fest: Ohne selbst Formuliertes bekommen Sie viel weniger Post. Wie soll Ihre künftige grosse Liebe Sie auch aus der Masse herausfischen, wenn Sie keine persönliche Duftmarke setzen?

2. Seien Sie natürlich - ohne tiefzustapeln

Sie mögen keine Lobgesänge auf sich selbst? Kein Problem: Natürlichkeit ist Trumpf. Allerdings sollten Sie sich auch nicht in Negativem ergehen. Der idiotische Chef und öde Dates haben im Profil ebenso wenig zu suchen wie der Wunsch, die Zeit zurückzudrehen ("Mein Leben ist eine Katastrophe!"). Oder wie anziehend fänden Sie jemanden, der "errettet" werden will? Natürlich ist es legitim, auch mal schlecht drauf zu sein. In dieser Stimmung sollten Sie Ihrem "Ich über mich" aber besser fernbleiben. Schreiben Sie, wenn Sie sich gerade richtig gut fühlen, etwa nach einem schönen Spaziergang oder Herumalbern mit Ihrem Patenkind.

3. Seien Sie unverwechselbar

Wenn alle dasselbe sagen, nützt "Ich über mich" herzlich wenig. Schreiben Sie ruhig erst einmal hin oder notieren Sie auf einem Zettel, was Ihnen spontan zu den einzelnen Rubriken einfällt. Prüfen Sie im zweiten Schritt, was davon ebenso auf Ihre Nachbarin zutreffen könnte - oder auf Ihren Onkel Hugo. Fast jeder mag es zum Beispiel, wenn die Sonne scheint, oder träumt davon, zusammen mit einem Partner aufzuwachen. Also können Sie das ebenso gut streichen. Es hebt Sie nicht aus der Masse hervor und lässt Sie leicht langweilig erscheinen.

4. Werden Sie konkret

Wählen Sie konkrete Formulierungen statt allgemeiner. Beispiele gefällig? "Ich liebe Apfelkuchen mit Mandeln" statt "Ich mag Kuchen". "Ich reise gern an antike Stätten und stelle mir vor, wie die Leute früher gelebt haben" statt "Ich reise gern". "Ich reagiere allergisch auf Markenfetischisten und 'Mein-Haus-mein-Boot-mein-Auto-Typen'" statt "Ich reagiere allergisch auf Angeber". Es ist gar nicht so schwer - probieren Sie es mal!

Extratipp: Versuchen Sie beim "perfekten Tag" gar nicht erst, die Schnittmenge aller für Sie perfekten Tage zu finden. Denken Sie einfach an einen tollen Tag, den Sie wirklich erlebt haben, und greifen Sie Details heraus.

5. Seien Sie lieber etwas "banal" als überkorrekt

Allgemein-moralische Statements sollten Sie eher meiden. Zum Beispiel in "Zwei Sachen, von denen ich mich nie trennen könnte": Natürlich könnten Sie sich im Notfall von allen sächlichen Dingen der Welt trennen (außer vielleicht Ihren Kontaktlinsen) - das brauchen Sie aber nicht zu schreiben. Trauen Sie sich, ein bisschen banal zu sein. Mit dem Eingeständnis, noch an Ihrer Modellautosammlung aus Kindertagen zu hängen oder nirgendwo ohne Ihre Kamera hinzugehen, liefern Sie beste Aufhänger für einen Austausch, und nur darum geht es.

6. Geben Sie Ihrem Profil ein Gesicht

Natürlich können Sie bei den "Fünf Worten" zum Äusseren einfach "Ich seh total klasse aus ;-)" eintragen. Unser Tipp: Meiden Sie abgedroschene "Nullformulierungen" wie "vorzeigbar" - das ist ohnehin Geschmackssache. Benennen Sie am besten konkret - das Zauberwort! -, was anderen zuerst an Ihnen auffallen könnte: Haarfarbe, Frisur, Statur, Kleidungsstil ... Damit geben Sie wertvolle Anhaltspunkte, ohne Ihr Inkognito zu lüften. Dieser "Ich über mich"-Eintrag ist übrigens besonders wichtig, da er auch schon auf der ersten Seite Ihres Profils angezeigt wird. Tipp: Lassen Sie sich beim Texten von Freunden helfen; Freunde haben oft einen guten Blick auf unsere Schokoladenseiten.

7. Denken Sie an die Leser

Die letzte Rubrik, "Was mein Partner über mich wissen sollte", ist ideal, um wichtige Informationen nachzuschieben, die im Profil noch keinen Platz gefunden haben. Ihre Wünsche an einen Partner oder Ihre Haltung gegenüber Fernkontakten zum Beispiel. Sie können auch Dinge geraderücken, eventuelle Befürchtungen entkräften ("suche im Norden, weil ich dort mittelfristig wieder leben möchte") oder Ihr Ergebnis im gay-Parship-Test kommentieren. Betrachten Sie Ihr Profil mit den Augen eines potenziellen Partners und bedenken Sie, dass derjenige über Sie nicht "mitweiss", was Sie selbst von sich wissen. Experimentieren Sie ruhig ein bisschen - Sie können "Ich über mich" jederzeit ändern und überarbeiten. Viel Spass dabei!

Annemarie Lüning/gayParship

Diesen Artikel jetzt im Parship-Forum diskutieren!

Die neusten Beiträge:

Testen Sie gayParship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).

Error with static Resources (Error: 418)