> Ratgeber > Die Vorauswahl > 9 Tipps für Durststrecken

Die Vorauswahl

9 Tipps für Durststrecken

Irgendwann ist die Anfangseuphorie vorbei. Die tollen Möglichkeiten der Online-Partnersuche sind bekannt, doch der Erfolg lässt auf sich warten. Da kann sich leicht Ernüchterung einstellen. Damit Sie motiviert bleiben, haben wir ein paar Tipps für Sie zusammengestellt.

9 Tipps für Durststrecken

Beim ersten Mal ist es immer spannend. Das eigene Profil gestalten, die ersten Anfragen bekommen, die ersten Treffen ... Lässt die grosse Liebe dann auf sich warten, kann sich Ernüchterung einstellen. Und Aktivität wird zu Resignation. So ging es auch Susanne (36, PR-Referentin): "Nach zehnwöchiger Mitgliedschaft bei gayParship und anfänglicher Begeisterung bin ich mittlerweile etwas lustlos". Ein Problem, das für Parship-Psychologin Sabine Wery v. Limont nicht neu ist: "Anfänglich ist die Euphorie sehr hoch. Vergleichbar mit dem Heisshunger auf Schokolade: Die erste Hälfte der Tafel esse ich innerhalb von fünf Minuten, wenig später ist alles weg, und dann ... kann ich für längere Zeit keine Schokolade mehr sehen." Damit Sie den "Appetit" behalten, das Ziel nicht aus den Augen verlieren und Ihre gayParship-Zeit optimal nutzen, hier ein paar Faustregeln:

1. Online-Dating ist kein Liebesbeschleuniger

Profil eingeben, kurz warten, heiraten - schön, wenn es so einfach wäre. Doch das Internet ist weder Perpetuum Mobile noch eierlegende Wollmilchsau. Auch gayParship vollbringt keine Wunder. Es ist lediglich eine wunderbare Erweiterung Ihrer Kontaktmöglichkeiten. Auch wenn die neue Liebe Ihnen jeden Tag begegnen kann, sollten Sie sich darauf einstellen, dass es etwas länger dauert. Die zehn Wochen, die Susanne gayParship-Mitglied ist, sind keine lange Zeit. Zumindest keine so lange Zeit, dass sie enttäuscht sein müsste. Behalten Sie also im Hinterkopf, dass auch Online-Dating seine Zeit braucht - und Sie werden sich die erste Enttäuschung ersparen.

2. Lassen Sie es langsam angehen

Widerstehen Sie der Versuchung, zu Beginn ganze Tage vor dem Rechner zu verbringen. Sonst geht es Ihnen wie mit dem Heisshunger auf Schokolade: Irgendwann kommt der Punkt, an dem Begeisterung und Genuss in blosse Automatismen umschlagen. Das können Sie verhindern, denn das Tempo bestimmt jeder für sich selbst. Sabine Wery v. Limont empfiehlt: "Starten Sie lieber etwas langsamer. Schauen Sie sich Profile sorgfältig an und schreiben Sie nicht gleich Hunderte von Mails - und dann gar keine mehr -, sondern lassen Sie den Riegel langsam im Mund zergehen. So können Sie ihn geniessen und behalten Lust auf mehr."

3. Vermeiden Sie Routine

Der grösste Feind der Liebe ist die Routine - das gilt auch für die Partnersuche. Wenn Sie nach der ersten Euphorie anfangen, Kontakte bloss noch zu verwalten, verbauen Sie sich Ihre Erfolgschancen. "Die persönliche Einstellung ist wichtig", sagt Sabine Wery v. Limont, "wenn ich mich mit dem Hintergedanken 'Ich habe schließlich bezahlt, also muss ich wohl' auf die Suche mache, ist der Misserfolg vorprogrammiert."

4. Nehmen Sie sich Rückschläge nicht so zu Herzen

Was Susanne passiert ist, hat wahrscheinlich jedes gayParship-Mitglied schon einmal erlebt: "Ein Mensch, die mir gefiel, hat sich nach einigen Mails und zwei Telefonaten nicht mehr gemeldet." Klar, das ist erst mal ein Schlag ins Kontor. Niemand wird gern zurückgewiesen. Weder im Leben fernab des Internet noch bei gayParship. Dass dies dennoch vorkommt, sollte man nicht überbewerten. Wie gesagt: Fast jeder hat diese Erfahrung gemacht.

5. Vermeiden Sie Kurzschluss-Reaktionen

Jeder verhält sich bei Frustration anders. Eins sollten Sie aber unbedingt vermeiden: eingeschnappt zu reagieren. "Dann lösche ich eben mein Profil" oder "Denen sag ich mal richtig die Meinung" sind Kurzschluss-Massnahmen, mit denen Sie sich ins eigene Fleisch schneiden. Denn: Wo kein Profil ist, kann niemand Kontakt aufnehmen. Und auf Provokantes in "Ich über mich" oder Kontaktanfrage reagiert die mögliche Traumpartnerin wohl eher negativ. Auch wer sich "nur" stark zurücknimmt, niemandem mehr ein Foto zeigt oder sein "Ich über mich" komplett löscht, rückt sich damit selbst ins Abseits. Wenn es also ganz schlimm kommt: Machen Sie besser ein paar Tage Pause und gönnen Sie sich etwas Gutes fürs Ego.

6. Rufen Sie in den Wald, wie zurückgerufen werden soll

Wenn die Anfragen, die Sie bekommen, partout nicht zu Ihren Wünschen und Ansprüchen passen, prüfen Sie einmal, wie Sie sich in Ihrem Profil darstellen und wie Sie sich in Mails und Telefonaten präsentieren. Vielleicht finden Sie so heraus, wieso die Antworten "immer so komisch" sind. Denn für das Internet gilt das Gleiche wie für den Wald: Wie man hineinruft, so schallt es auch heraus.

7. Gehen Sie spielerisch an die Sache heran

Dating macht Spass - auch wenn es nicht gleich rote Rosen regnet. Das sollten Sie nicht vergessen. Sie können mit Ihrer gayParship-Bekanntschaft eine Menge Spass haben, ohne dass es dabei gefunkt haben muss. So können auch Freundschaften entstehen, und wer weiss: Vielleicht entpuppt sich ja der beste Freund der Schwester Ihres gayParship-Flirts, zufällig kennen gelernt, als Liebe Ihres Lebens!

8. Prüfen Sie Ihre Ansprüche

Online-Dating hat auch seine Tücken: Bevor man einen Menschen wirklich kennen lernt, erfährt man schon eine ganze Menge von ihm. Sein Background ist bekannt, das Gesicht zumeist auch. Da kann es schon mal sein, dass jemand vorab durch Ihr Raster fällt, in den Sie sich im Café vielleicht verliebt hätten. Die Stimme oder der Humor hätten es Ihnen womöglich angetan, Eigenschaften also, die im gayParship-Profil schlecht dargestellt werden können. Denken Sie daran, wenn Sie das nächste Mal kurz davor sind, auf "Verabschieden" zu klicken. Vielleicht kommen Sie zu dem Schluss, dass Sie ruhig etwas grosszügiger sein können.

9. Schauen Sie nicht nur auf Blitz-Antworten

Sie versenden eine Kontaktanfrage, und kurz darauf ist schon eine begeisterte Antwort da - toll! Seien Sie aber nicht geknickt, wenn eine Antwort, insbesondere zu Beginn eines Kontakts, länger auf sich warten lässt. Auch für Ihr unbekanntes Gegenüber gilt nämlich: Wenn sie oder er schon eine Weile bei gayParship ist, lässt der Thrill nach. Andere Faktoren im Leben, zum Beispiel Job oder Kontakt zu Freunden, erlangen wieder ihre normale Bedeutung. Das sagt jedoch nichts darüber aus, was aus Ihnen beiden werden kann. Im Gegenteil: Wer Ihnen auch etwas später noch antwortet, zeigt sich definitiv interessiert.

Martin Schaefer/Parship

Diesen Artikel jetzt im Parship-Forum diskutieren!

Die neusten Beiträge:

Teste gayParship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).

Error with static Resources (Error: 418)