> Panorama > Partnerschaft > Studie: Partnerschaftswünsche von Homosexuellen

Partnerschaft

Studie: Partnerschaftswünsche von Homosexuellen

Klar, man kann nicht alle über einen Kamm scheren. Wir wollten aber trotzdem wissen: Wie ticken die Schweizer Schwulen und Lesben wenn es um Partnersuche und Partnerschaft geht? Was wünschen sie sich von einem Partner/einer Partnerin? Wo lernen sie ihre Partner kennen? Wie wichtig ist Romantik in der Partnerschaft?

Männer auf Sofa © istockphoto.com

Da es bislang kein Panel für eine entsprechende Umfrage gibt, erbaten wir die Unterstützung von 12 Schwulen- und Lesbenorganisationen. Dank ihrer Hilfe konnten wir insgesamt 533 homosexuelle Frauen und Männer in der deutschen und französischen Schweiz im Alter bis 69 Jahre befragen. Parallel dazu machten wir auch eine analoge, gleichgrosse Studie, die repräsentativ für die Gesamtbevölkerung ist.

Weitgehend identische Vorstellungen …

„Die beiden Studien zeigen deutlich, dass Homosexuelle und Heterosexuelle weitgehend identische Partnerschaftsvorstellungen haben. Es ist deshalb zu hoffen, dass die Studien helfen, herrschende Vorurteile gegenüber Schwulen und Lesben abzubauen“, sagte der Psychotherapeut Professor Udo Rauchfleisch im Rahmen einer Medienkonferenz, an der die Resultate der beiden Untersuchungen vorgestellt wurden.

Etwa die Hälfte der Homosexuellen gibt an, sie hätten bisher zwischen zwei und fünf Mal in Partnerschaften gelebt; dies entspricht dem gesamtschweizerischen Durchschnitt. Zudem wünscht sich beinahe die Hälfte der Homosexuellen und der Heterosexuellen einen gleichaltrigen Partner oder eine Partnerin.

Grundsätzlich identisch sind auch die Attribute, die Homosexuelle und Heterosexuelle sich von ihrem Partner oder ihrer Partnerin wünschen. Dazu gehören insbesondere Treue, Ehrlichkeit, Humor und eine lebensbejahende Einstellung. Bei den Schwulen und Lesben kommt dabei Ehrlichkeit deutlich vor Treue auf Platz 1, heterosexuelle Männer und Frauen empfinden diese beiden Attribute als gleich bedeutend. Einziger grosser Unterschied bei den Wunschvorstellungen hinsichtlich des Partners oder der Partnerin: Für Heterosexuelle steht die Zuverlässigkeit an dritter Stelle, für Homosexuelle folgt sie erst auf Rang 7, nach Eigenschaften wie einer guten Bildung oder viel Verständnis.

Auch Romantik steht sowohl bei Homosexuellen wie bei Heterosexuellen hoch im Kurs: Rund drei Viertel aller Befragten erachten sie in einer Partnerschaft als wichtig. Dabei reicht für rund die Hälfte der Schwulen, Lesben und heterosexuelle Frauen oft schon eine kleine Aufmerksamkeit wie ein SMS, um die romantischen Gefühle des Partners zu unterstreichen. Demgegenüber sieht dies nur ein Viertel der heterosexuellen Männer so.

Heterosexuelle sind länger Singles als Schwule oder Lesben

Die grössten Unterschiede im Vergleich der beiden Studien zeigen sich punkto der durchschnittlichen Dauer der Partnerschaften und des Single-Daseins. Bei den homosexuellen Frauen und Männern kann nur knapp 18% auf eine Beziehung zurückblicken, die zehn oder mehr Jahre dauert(e). Bei den Heterosexuellen sind dies mehr als doppelt so viele Paare, nämlich rund 45,3%.

Andererseits sind heterosexuelle Männer und Frauen, wenn sie nicht in einer Partnerschaft leben, im Durchschnitt viel länger Single als homosexuelle. So gaben 56% der befragen Heterosexuellen an, schon einmal drei und mehr Jahre ohne Partnerin beziehungsweise ohne Partner gelebt zu haben. Bei den Schwulen und Lesben liegt dieser Anteil bei weniger als 30%.

Schwule und Lesben: Internet bei Partnersuche auf Platz 1 und 2

Das Internet ist für die homosexuelle Community in der Schweiz bei der Partnersuche das wichtigste Hilfsmittel: Rund die Hälfte der Schwulen und Lesben ist hier bei der Partnersuche schon einmal fündig geworden. Insbesondere für Schwule ist das Internet mit 62% die Partnerbörse Nummer eins, noch vor dem Kennenlernen im Ausgang (45%) oder der Vermittlung durch Freunde (30%). Bei den lesbischen Frauen kommt das Internet mit 43% auf Rang 2. Für sie steht die Vermittlung durch Freundinnen und Freunde mit 48% an erster Stelle.

Zum Vergleich: Für die Heterosexuelle steht das Internet hinsichtlich Sich-Kennenlernen auf Platz vier. Allerdings hat auch von den heterosexuellen Männern und Frauen bereits fast jede/r Fünfte (18%) seine Partnerin beziehungsweise ihren Partner online kennengelernt. An erster Stelle steht für Heterosexuelle mit 43% derzeit noch der Freundeskreis, gefolgt von Begegnungen im Ausgang mit 37% und Kontakten am Arbeitsplatz mit 26%.

Testen Sie gayParship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).

Error with static Resources (Error: 418)