> Erfolgsgeschichten > Nicole (41) und Melanie (37)

Sie sucht Sie

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Weg in die Zukunft

Nicole (41) und Melanie (37) lernten sich über gayParship.ch kennen. An ihrem ersten Treffen war Nicole zwei Mal nervös - das erste Mal, als Melanie vor der Tür stand. Das zweite Mal, als sie sich wieder auf den Heimweg machte.

Schokoherz © shutterstock.com

Im November 2016 habe ich mich auf Parship angemeldet, um auf diesen Weg jemanden kennen zulernen. Anfänglich hatte ich viele kurze Kontakte. Einige verfolgte ich noch und ich verabredete mich auch. Eine Bekanntschaft lernte ich auch etwas näher kennen. Ich musste dann aber nach circa 3 Monaten feststellen, dass es nicht das richtige war. Ich verfolgte das dann nicht weiter.

Ich lernte immer wieder neue Personen kennen. Darunter entdeckte ich auch meine jetzige Freundin. Am 11.05.17 bekam ich eine Nachricht von Ihr zu geschickt mit dem Vermerk „Mir gefällt dein Eintrag“. Ich liess mir etwas Zeit für die Antwort und schaute mir die Seite von ihr erst einmal an. Ihr Profil gefiel mir recht gut und wir hatten auch 120 Match-Punkte. Ein paar Tage später sendete ich Ihr auch ein „Mir gefällt deinen Eintrag“.

Nach meiner Nachricht bekam ich am gleichen Tag noch eine Antwort, wir schrieben dann ganz locker hin und her. Natürlich haben wir uns auch gegenseitig die Fotos freigegeben, man möchte ja auch wissen, wie die Person aussieht mit der man schreibt. Sie sah auf den Bildern sympathisch aus. Wir schrieben dann jeden Tag bis zu unserem ersten Treffen. Einen Monat später am 10. Juni 2017 haben wir uns dann persönlich kennengelernt. Sie kam mich besuchen und wir verbrachten den Abend miteinander. Kurz bevor es klingelte war ich sehr nervös und ich freute mich auch sie nun endlich persönlich zu sehen. Als Sie unten war schrieb Sie mir dann ein SMS und fragte, ob ich parat sei, sie steht vor der Tür.

Ich schrieb dann schnell zurück und öffnete die Tür. Sie kam die Treppen hoch und als sie vor mir stand dachte ich, oh sie gefällt mir und meine Nervosität verschwand nach und nach. Auf dem Balkon hatte ich alles vorbereitet und fragte sie, ob sie ein Glas Wein möchte. Wir genossen den Wein und erzählten viel. Eigentlich wollte sie gegen 23 Uhr wieder los, weil sie doch noch ein Stück zu fahren hatte und ihr Hund allein war. Gegen 23:00 Uhr stieg meine Nervosität wieder, weil ich ja wusste dass sie dann wieder los wollte. Sie blieb dann aber doch noch länger, was mich freute. Als sie dann aufbrach, wollte ich sie noch küssen, aber ich traute mich nicht und wusste auch nicht genau wie. Sie fragte mich, ob ich nervös sei, ich fragte sie warum. Sie sagte mir, weil ich so mit dem Bein wippte. Ich musste grinsen und sagte dann ja. Es war soweit und wir küssten uns. Sie sagte Sie möchte mich gerne wiedersehen, ich freute mich natürlich, weil ich sie auch gerne wieder sehen wollte. Später fuhr sie dann nachhause.

Nach diesem wunderschönen Abend haben wir noch mehr miteinander geschrieben und uns immer wieder getroffen. Bei den folgenden Treffen lernte ich auch ihr Hund kennen. Wir lernten gegenseitig den Freundeskreis und die Familie kennen. Wir planen unsere Wochenenden zusammen und machen gemeinsame Ausflüge. Derzeit schauen wir nach einer gemeinsamen Wohnung, da die Distanz auf Dauer keine Alternative ist. Wir freuen uns sehr auf den gemeinsamen Weg in die Zukunft.

Testen Sie gayParship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).

Error with static Resources (Error: 418)