> Erfolgsgeschichten > Janis (38) und Stephanie (45)

Sie sucht Sie

Sie war immer an meiner Seite und unterstützte mich

Janis (Projektmanagement, 38) und Stephanie (Bankkauffrau, 45) lernten sich über gayParship.ch kennen. Es war nicht „Liebe auf den ersten Blick“ war, sondern anfängliche Faszination, die sich im Laufe der Zeit zu einer besonderen Zuneigung entwickelte.

Blütenherz © shutterstock.com

Ich war einige Jahre Single, aufgrund einer alten Geschichte auch lange nicht bereit, einen neuen Menschen in mein Leben zu lassen. Eines Morgens wachte ich auf und da kam mir der Gedanke, dass ich mich bei Parship anmelden könnte. Mir war bewusst, dass ich mich endlich wieder verlieben möchte, dies auf Dauer. Einige Dates waren nett, doch ohne nennenswerten Reiz. Es vergingen Monate und langsam gab ich die Hoffnung bereits wieder auf. Doch dann, endlich, es schreibt mir eine ansprechende Frau, genauso wie ich sie mir vorgestellt hatte. Sie hat mich angestupst und sogleich habe ich reagiert. Einige Mails gingen hin und her. Als ich ihr meine Handy Nummer gab, rief sie mich innert weniger Minuten an. Es war ein wirklich tolles und offenes Gespräch. Viele weitere Telefonanrufe folgten. Unsere Interessen (93 Matching Punkte) haben entsprochen und wie. Diese wirkliche, tolle und offene Kommunikation blieb bis heute nicht aus.

Bald verabredeten wir uns am Hallwilersee und verbrachten einen wunderschönen Tag zusammen. Es war keine Liebe auf den ersten Blick aber für mich ein total faszinierender Mensch mit wunderschönen Augen. Als sie mich am Abend fragte, ob wir uns am anderen Tag wieder treffen sollen, war ich nicht abgeneigt, im Gegenteil, ich war bereits da richtig froh über das Gefühl, jemanden wieder treffen zu wollen.

Die Zeit verging, wir trafen uns erst jedes zweite Wochenende und bald waren wir unzertrennlich. Meine private Situation verbunden mit einem Umzug in eine andere Wohnung war aussergewöhnlich. Als ich sie zum ersten Mal einlud, lebte ich noch in meiner alten Wohnung. Viele Möbel waren bereits verkauft und es gab nicht einmal mehr Esszimmerstühle, wir mussten improvisieren. Wie anfänglich erwähnt, war es keine Liebe auf den ersten Blick, diese entwickelte sich erst mit der Zeit. Meine neue Wohnung kam, der Umzug und einige Vorbereitungen waren zeitraubend. Sie war immer an meiner Seite und unterstützte mich. Viele lustige Stunden vergingen. Wir waren uns immer sehr nahe, ein schönes Gefühl. Mir war es ein Anliegen, ihr mein neues Leben zu präsentieren. Die halbleere Wohnung verriet nicht das gesamte Ich. Nachdem ich eingezogen war, während sie mir dabei immer behilflich war, gab mir ein sehr gutes Gefühl. Ich war erleichtert, als ich bemerkte, dass sie mich und mein neues Leben akzeptiert. Sie betonte auch immer, dass es ihr an meinem neuen Ort sehr gut gefällt. Das stimmte mich glücklich. Ich habe mir immer gewünscht mit meiner Partnerin etwas gemeinsam aufzubauen und das ist jetzt geschehen. Endlich eine Frau getroffen zu haben, welche mich respektiert und glücklich macht, ist ein unbeschreibliches Gefühl. Ich bin angekommen. Die Zeit verging, doch die Gefühle zu ihr intensivierten sich.

Einige Monate sind durchs Land gezogen, viele gemeinsame Aktivitäten standen auf dem Programm. Wir haben Ausflüge unternommen, lernten unsere Eltern kennen und die gegenseitige Sympathie ist spürbar. Es ist mir wichtig, dass mein Umfeld sie auch mag. Mit meiner neuen Wohnung bin ich sehr glücklich. Sie ist viel hier und wir geniessen die Zweisamkeit, drinnen sowie draussen. Die Sommerferien sind auch geplant. Wir einigen uns rasch und setzen es auch um. Die Kommunikation ist sehr gut und wenn wir uns mal uneinig sind, finden wir eine gemeinsame Lösung, welche für beide stimmt. Kompromisse muss man immer eingehen, sofern es für beide stimmig ist. Es ist sehr wichtig, dass man sich nicht verliert und sich selber sein kann. Beide haben ihre Aktivitäten, welche alleine ausgeübt werden. Nach einer gewissen Zeit trifft man sich wieder und hat sich etwas zu erzählen. Da erinnere ich mich an eine Aussage, dass sich zwei ganze Kugeln treffen, sich zu einer verschmelzen und wenn man sich kurzzeitig trennt, die beiden ganzen Kugeln auch alleine weiterrollen, bis zum nächsten Wiedersehen.

Ich freue mich noch auf viele unvergessliche Momente mit ihr und bin dankbar sie kennengelernt zu haben. Wer sucht, der findet eben auch!!!! Daher auch ein grosses Dankeschön an das Parship Team.

Testen Sie gayParship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).

Error with static Resources (Error: 418)